HOFFMANN meistert RC3-Sicherheitsprüfung mit Bravour

Die aktuelle Sicherheitsnorm für „Einbruchhemmende Fenster und Türen“
(DIN EN 1627-1630) stellt hohe Anforderungen an Fenster

 

So wurden die Prüfverfahren zum Teil angepasst – eine Schwachstellenanalyse am ersten und die Prüfung am zweiten Fenster – und die Werkzeugsätze neu definiert. Je nach Einbruchmethode unterscheidet die Norm verschiedene Widerstandsklassen (RC1N, RC2N, RC2, RC3). Das Prüfverfahren bezieht sich dabei immer auf das gesamte Fenster. Durch eine nahezu perfekte Abstimmung der verschiedenen Werkstoff-Komponenten beim Fenster (PVC-Profil, Beschlag und Glas) meistert HOFFMANN die Anforderungen mit Bravour. Entscheidend für das Bestehen der Prüfung sind darüber hinaus die laut Norm vorgeschriebene Sicherheitsbeschlagtechnik, die Sicherheitsverglasung (P5A) und geeignete, verstärkte Fensterprofile sowie – ganz wichtig – die sorgfältige Verarbeitung und Montage des Fensters durch einen Fachbetrieb. Zusätzlich verstärken spezielle Sicherheitsbauteile mit hintergreifenden Pilzkopfzapfen rund um den Flügel die Verbindung zwischen Fensterflügel und Fensterrahmen.
Das heißt: Diese Fenster, inkl. speziellem einbruchhemmenden Glas und Beschlag, halten somit stärksten Belastungen stand.

 

HOFFMANN bietet sichere Beschlagtechnik, die unerwünschten Eindringlingen einen Riegel vorschiebt

fenster_rc3Robuste Technik, Stabilität in der Konstruktion und intelligente Detaillösungen bieten optimale Voraussetzungen, das Sicherheitsniveau bei Drehkippfenstern und Fenstertüren wesentlich zu erhöhen.
Denn gelten höhere Sicherheitsanforderungen, können Fenster und Fenstertüren problemlos und individuell – je nach Kundenanforderung – mit spezieller HOFFMANN – Sicherheitstechnik hergestellt werden.

Schutz nach Maß – die Widerstandsklassen nach DIN EN 1627 ff.
Widerstandsklasse RC1N (WK1): Grundschutz gegen körperliche Gewalt, wie beispielsweise Gegentreten, Gegenspringen oder Schulterwurf.
Widerstandsklasse RC2N/RC2 (WK2): Schutz gegen Aufbruchwerkzeuge wie Schraubendreher, Zangen und Keile.
Widerstandsklasse RC3 (WK3): zusätzlicher Schutz gegen Werkzeuge wie Brecheisen (Kuhfuß)

 

Die HOFFMANN | Sicherheits-Schließzapfen

pilzzapfenschliessstueckPilzkopfzapfen bieten in Kombination mit einem Sicherheitsschließstück hohen Einbruchsschutz und sind Garant für eine hohe Funktionalität und Dauergebrauchstauglichkeit.
Selbst enorme Ausreißkräfte, wie beispielsweise durch einen Kuhfuß verursacht, sind für die Schließstücke aus Stahl problemlos zu bewältigen.

 

Der HOFFMANN | Getriebe- Anbohrschutz

schliessstueck2Der an der Außenseite des Getriebekastens und damit unsichtbar angebrachte Bohrschutz verhindert, dass der Griff von außen angebohrt und das Getriebe aufgeschoben werden kann. Der Einsatz des Anbohrschutzes kombiniert mit einem abschließbaren Fenstergriff ist für die Widerstandsklassen RC1N, RC2N, RC2 und RC3 vorgeschrieben.

 

Der HOFFMANN | Fenstergriff

Griff_SchluesselFür einen zuverlässigen doppelten Schutz sorgen abschließbare Fenstergriffe mit Profilzylinder. Zum einen verhindern sie ein manipulatives Verschieben des Beschlages von außen; zum anderen schaffen sie auf der Wohnseite Sicherheit gegen unbefugtes Öffnen des Fensters. Die Ausführungen „40Nm“ und „100Nm“ kennzeichnen das jeweilige Widerstands-Drehmoment des abschließbaren Griffes.
Die Variante „Abschließbar mit 100Nm Widerstand und Druckzylinder“ erfüllt dabei höchste Anforderungen hinsichtlich der zuvor genannten Widerstandsklassen.

 

Das HOFFMANN | Sicherheitsglas

Mit Sicherheit das richtige Glas.
Durchwurfhemmende Sicherheitsverglasung gemäß der europäischen Norm DIN EN 356.
Kennzeichnung erfolgt mit P1A bis P5A: Um den Widerstand einer Verglasung gegen Steinwürfe zu prüfen, wird das Glas waagrecht eingespannt. Dann lässt man eine Stahlkugel von ca. 4kg Gewicht aus unterschiedlichen Höhen auf die Verglasung fallen.
glas

  • P1A: Fallhöhe 1,50 m
  • P2A: Fallhöhe 3,00 m
  • P3A: Fallhöhe 6,00 m
  • P4A: Fallhöhe 9,00 m
  • P5A: Fallhöhe 9,00 m (3x) → RC 3 – Sicherheit

 

Das HOFFMANN | RC 3 – Prüfzeugnis

RC3-Zertifikathinzel_teubnerIMG_0374

IMG_0367

IMG_0370

Der führende Beschlaghersteller ROTO, hier vertreten durch Herrn Ulrich Teubner (li.) gratuliert der Firma HOFFMANN, vertreten durch Herrn Michael Hinzel (Prokurist / Produktmanagement) zur bestandenen RC 3 – Prüfung nach DIN EN 1627 ff.
roto