Verfahrensmechaniker Kunststoff- und Kautschuktechnik – Fachrichtung Kunststofffenster m/w/d

Tätigkeiten im Beruf

Verfahrensmechaniker m/w/d werten Produktionsaufträge für Fenster-, Tür- und Fassadenelemente aus und planen Arbeitsabläufe und Betriebsmitteleinsatz. Sie führen verfahrensbezogene Berechnungen durch und stellen das nötige Material bereit. Des Weiteren richten sie Produktionsanlagen ein und fahren sie an sowie steuern und überwachen diese. Sie kontrollieren die Qualität der herzustellenden Elemente und optimieren Produktionsabläufe. Verfahrensmechaniker m/w/d bearbeiten Fenster-, Tür- und Fassadenelemente und bearbeiten sie ggfs. nach. Sie sind in der Lage, Prüfverfahren zur Qualitätskontrolle anzuwenden und insbesondere Ecken- und Funktionsprüfungen durchzuführen. Außerdem können sie Fenster-, Tür- und Fassadenelemente lagern, transportieren und montieren sowie die Auftragsabwicklung dokumentieren und Produktionsanlagen warten.

 

 

Karrieremöglichkeiten

Im Anschluss an die Ausbildung gibt es viele Möglichkeiten der Weiterbildung, zur Spezialisierung oder um höherwertige und/oder leitende Aufgaben wahrzunehmen, z.B. durch eine Weiterbildung zum Techniker m/w/d Kunststoff- und Kautschuktechnik oder zum Industriemeister m/w/d Kunststoff- und Kautschuk. Für Verfahrensmechaniker m/w/d mit (Fach-)Hochschulreife eröffnet sich die Möglichkeit eines Studiums, z.B. in den Bereichen Kunststofftechnik, Verfahrenstechnik oder Chemieingenieurwesen.

Unsere Ausbildungsvoraussetzungen
  • Schulabschluss mindestens Berufsreife (Hauptschulabschluss Typ A)
  • In den Fächern Mathe, Chemie, Physik und Werken/Technik mindestens Note befriedigend
  • Technisches Verständnis und handwerkliches Geschick
Berufsschule

Teilzeitunterricht (d.h. ein- bis zweimal pro Woche ist Unterricht, an den übrigen Tagen findet die Ausbildung im Betrieb statt)

Berufskolleg Technik in Siegen

Dauer der Ausbildung

3 Jahre

Prüfungen

Zweiteilige Abschlussprüfung vor der Industrie- und Handelskammer Siegen:

  • 1. Teil der Abschlussprüfung vor Ende des 2. Ausbildungsjahres (25 % des Gesamtergebnisses)
  • 2. Teil der Abschlussprüfung am Ende der Ausbildung (75 % des Gesamtergebnisses)
Weitere Informationen

Berufenet der Arbeitsagentur
Ausbildungsordnung

Jetzt Online bewerben!